Magento Login

Magento Login Formular

Wie lautet die Admin URL fürs Backend bei Magento?

Wer einen Magento Online-Shop betreibt bzw. betreut, muss sich für administrative Aufgaben am System ins Backend einloggen. Die Anmeldung erfolgt mit einem vergebenen Benutzernamen und dem geheimen, möglichst sicheren Passwort. Zudem kann, wenn dies entsprechend konfiguriert wurde, eine Captcha-Abfrage bei diesem Vorgang für etwas mehr Sicherheit sorgen.

Unter der Webadresse des eigenen Online-Shops muss lediglich ein /admin in der Browser-Adresszeile hinzugefügt werden, um das Login-Formular von Magento aufzurufen.

Beispiel-Link für den Admin-Login bei Magento
https://www.meine-url.de/admin

Im Jahr 2019 sollte es Standard sein, dass diese Adresse mit https beginnt und somit die Zugangsdaten stets verschlüsselt zwischen dem eigenen Rechner und dem Webserver übertragen werden.

Nichts desto trotz sollten Sie stest darauf achten, dass beim Aufruf der Admin-URL keine Sicherheitswarnungen oder Fehler vom Browser gemeldet werden. Denn dann würde die Gefahr bestehen, dass unautorisierte Dritte schlimmstenfalls Ihre Zugangsdaten im Klartext mitlesen und in Ihr Magento-System eindringen können.

Login funktioniert nicht

Sollte man die eigenen Zugangsdaten vergessen haben, so lässt sich ein temporäres Passwort an die im Backend hinterlegte E-Mail-Adresse vom System verschicken. Nach dem erfolgreichen Login mit diesem Kennwort, sollte dieses umgehend in den Nutzereinstellungen im Administrationsbereich wieder geändert werden.

Wenn die Zugangsdaten korrekt sind und die Anmeldung im Magento-Backend trotzdem nicht funktioniert
  1. Im ersten Schritt sollte unbedingt noch einmal der eingegebene Benutzername und das Passwort überprüft werden. Buchstabendreher, Groß-/Kleinschreibung, Falscheigabe eines Sonderzeichens usw. sind schon vielen passiert und habe viele Nutzer zur Verzweifelung geführt.
  2. Ist hier wirklich alles korrekt, kann auch ein Browser-Cookie vom Shopsystem durchaus Probleme beim Login verursachen. gerade dann, wenn das System auf einen anderen Server umgezogen oder von der Entwicklungsumgebung ins Livesystem kopiert wurde. Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert, einfach mal die gesetzten Cookies im Browser zu löschen bzw. es mit einem anderen Browser zu probieren.
  3. Löschen des Magento-Caches per FTP kann ebenfalls helfen. Dieser befindet sich im Verzeichnis /var/chache.
  4. Löschen der aktiven Sessions, indem per FTP alle Inhalte des Ordners /var/session entfernt werden.

Quellen und weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.